Tag 84: Montbeliard nach Mulhouse (12.08.2012)

48.4 km, 06:16:43

 

Von Montbeliard nach Mulhouse führt der Weg einzig am Kanal entlang. In Montbeliard hält man ab dem Bahnhof auf das Peugeotwerk zu, überquert Eisenbahn, Fluss und Kanal und folgt der Radweg-Ausschilderung nach Belfort. Mulhouse oder sogar Basel werden erst sehr viel später angezeigt. In Höhe von Montreux-Vieux ist die Wasserscheide des Kanals. Bis Betzwiller kommt es deshalb auf kurzer Strecke zu einer langgezogenen Schleusentreppe mit mehr als 12 Schleusen. Für die Boote eine langwierige Angelegenheit. Wir als Radfahrer können es zum Teil von Schleuse zu Schleuse "rollen lassen"!

In Mulhouse, das wir nach 59 km erreichen, verlassen wir am Hafen den Kanal. In der Nähe ist das Textilmuseum. Es ist schon späterer Nachmittag und morgen, am Montag, sind die Museen üblicherweise geschlossen. Also gehen wir zuerst ins Museum, das Hotel muss warten. Ein großer Teil der Ausstellung widmet sich dem Stoffdruck, vom Handdruck bis zur industriellen Drucktechnik. Schön anzusehen sind die vielen "Stoff-Muster".

Es ist Sonntag. Auch im alten Stadtkern von Mulhouse ist wenig Betrieb. Trotzdem ist der erste Eindruck nur positiv.

Der Eurovelo 6 hat sein Versprechen gehalten: Eine abwechslungsreiche Route entlang von Flüssen und Kanälen, darunter als wichtigster Fluss die Loire. Viele Wegabschnitte sind neueren Datums. Die Beschilderung ist weitgehend gut und meistens an den richtigen Stellen. Der sechsstellige Kartensatz von St-Nazaire bis Mulhouse reicht deshalb zur Not aus! Es gibt aber auch Führer mit Detailkarten, die zeigen dann auch die Sehenswürdigkeiten "am Wegesrand". Das Internet als Medium für die Informationen zu nutzen, ist zwar toll, setzt aber entsprechende, bezahlbare Verbindungen voraus. Da steckt Europa noch in den Kinderschuhen. Das gute alte Papier macht also noch viel Sinn.

Mulhouse ist ein richtiger und würdiger Abschluss unserer Tour. Wir haben den "Kreis" geschafft. Dazu waren wir 84 Tage oder genau 12 Wochen seit dem 21. Mai unterwegs. Nicht jeden Tag sind wir geradelt, aber zum Schluss sind es in Summe doch ca. 3.200 km geworden.
Das ist in etwa die Hälfte dessen, was wir uns ursprünglich (mit Spanien und Portugal) vorgenommen hatten, aber dann doch witterungsbedingt aufgeschoben haben. Wir sind trotzdem froh und zufrieden. Wir haben viel gesehen und nette Leute getroffen. Und immer gespürt, dass zu Hause an uns gedacht wird.

Frankreich hat viel zum Thema Radfahren gemacht. Viele Kilometer Radwege sind innerorts, aber auch außerorts entstanden. In den Städten gibt es für Radfahrer kaum Einschränkungen bei der Routenführung. Z.B. ist das Fahren gegen die Einbahnrichtung fast normal, zumindest in den größeren Städten. In denen wird dafür geworben auf`s Rad umzusteigen; helfen sollen dafür Fahrradverleihsysteme ähnlich zu unserem "Call-a-bike"-System. Im Unterschied zu uns, bieten die Städte aber jeweils eigene, d.h. unterschiedliche Systeme an. Wir hatten trotzdem den Eindruck, dass die Räder gemietet wurden. Überhaupt hat das Radfahren in Frankreich zugenommen. Vorbei sind die Zeiten, wo man sich nur mit einem Rennrad auf die Straße traute. Jetzt sieht man sogar ganze Familien, die mit dem Fahrrad urlaubshalber unterwegs sind. Und in Städten sind viele RadfahrerInnen unterwegs zur Arbeit, zum Einkaufen, .... Das klassische Rennrad wird damit immer mehr zum reinen Sportgerät.

Auf unserer Tour hat alles gut geklappt, die Technik hat weitgehend durchgehalten und die Schrammen und Kratzer sind schon fast verheilt. Uns geht es gut.

Trotzdem ist ein wenig Vorfreude da: Auf das eigene Bett oder den Eintopf oder ein Mettbrötchen oder ...

Und da wären dann noch die vielen Fotos.

Und unsere Fahrräder können jetzt auch ein wenig Pflege vertragen.

Und ich freue mich auf meine KollegInnen, die Nachbarschaft und den Fahrradclub! Der neue Lebensabschnitt kann beginnen; ich bin gespannt, was er bringen wird.

 

Bilder des Tages

 

Info-Internet

Wikipedia (Canal du Centre)

Wikipedia (Rhein-Rhône-Kanal)

Wikipedia (Mulhouse)

Mulhouse

Tourismus Mulhouse

Frankreich-Tourismus (Mulhouse)

Eurovelo 6

Eurovelo-Routen